* Miteinander * Füreinander * Helping Hands * Sozialwerk des Deutschen Gerichtsvollzieher Bundes e.V.
* Miteinander * Füreinander * Helping Hands * Sozialwerk des Deutschen Gerichtsvollzieher Bundes e.V.

Aktuelles

07.02.2017 - Newsletter -

 

In den letzten Tagen haben wir unseren Newsletter 1/2017 auf elektronischem Wege an alle Mitglieder, sofern sie uns ihre Mailadresse zur Verfügung gestellt haben, versandt. Über dieses Medium wollen wir künftig alle Mitglieder in regelmäßigen Abständen über die aktuelle Arbeit unserer Hilfsorganisation informieren. Sofern Sie uns Ihre Mailadresse noch nicht übermittelt haben, können Sie dies gerne noch nachholen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass wir aus Kostengründen (Porto u. Druckkosten) den Newsletter nur per Mail zustellen.  

Ansonsten freuen wir uns gerne über ein Feedback. 

_______________________________________________________________________________________

 

07.02.2017 - Ankündigung der Mitgliederversammlung 2017

 

Die Mitgliederversammlung 2017 findet voraussichtlich am Samstag, dem 21. 10. 2017, in Eisenach statt.

Vom 19. 10. 2017 bis 21. 10. 2017 tagen gleichzeitig die Vertreter der 101. Ländervertreterversammlung des DGVB, so dass wir dankenswerterweise wieder die Räumlichkeiten und das Tagungsequipment kostenfrei nutzen dürfen. Alle Mitglieder sind herzlichen eingeladen. Auch sonstige Interessierte sind willkommen. Die Einladungen an die Mitglieder mit Tagesordnung  werden rechtzeitig zugestellt sowie hier auf der Website und in der DGVZ veröffentlicht.  

_______________________________________________________________________________________

 

20.12.2016 - Bericht von der Mitgliederversammlung 2016 in Berlin

28.09.2016 - Einladung zur Mitgliederversammlung 2016

Donnerstag, 10. November 2016, um 19.30 Uhr,

im Golden Tulip Berlin "Hotel Hamburg", 10787 Berlin, Landgrafenstraße 4

12.09.2016 - Ankündigung der Mitgliederversammlung 2016

 

Die Mitgliederversammlung 2016 findet am 10.11.2016, um 19.30 Uhr, in 1087 Berlin,

Landgrafenstraße 4, Golden Tulip Hotel Hamburg, statt.

 

Gleichzeitig findet die Ländervertreterversammlung des Deutschen Gerichtsvollzieher Bundes e.V.  im selben Hotel

vom 10.11. bis 12.11.2016 statt. 

 

Die Einladung mit Tagesordnung wird allen Mitgliedern in Kürze zugehen und hier auch veröffentlicht.

01.09.2016 - Bericht von der Mitgliederversammlung 2015

29.06.2015 - Mitgliederversammlung 2015

Anlässlich der Mitgliederversammmlung am 13.06.2015 in Berlin wurden die Vorstandsmitglieder mit überwältigender Mehrheit für weitere 4 Jahre von den Delegierten in ihren Ämtern bestätigt:

 

Vorsitzender: Winfried Pesch, Siegburg

Stellv. Vorsitzende: Verena Schröder, Berlin

Geschäftsführerin: Marion Feith, Köln

 

v.l.n.r. Marion Feith; Winfried Pesch; Verena Schröder

01.05.2015 - Einladung zur Mitgliederversammlung 2015

Samstag, 13. Juni 2015, um 11.00 Uhr,

im Golden Tulip Berlin "Hotel Hamburg", 10787 Berlin, Landgrafenstraße 4

22.12.2014 - Neu als Download

Überarbeitetes Spendenformular und Mitgliedsantrag jetzt online unter Spenden | Mitglied werden. Die beiden .pdf Dateien sind nun jeweils am Bildschirm ausfüllbar.

17.12.2014 - Bericht von der Mitgliederversammlung 2014

14.11.2014 - Neue Geschäftsführerin Marion Feith

 

Nach dem tragischen Tod des langjährigen Geschäftsführers und Gründungsmitglieds Herbert Langenberg

haben die Mitglieder auf ihrer Jahresversammlung am 14.11.2014 in Mainz

die Kölnerin Marion Feith mit überwältigender Mehrheit zur neuen Geschäftsführerin gewählt.

 

Der Bericht über den Verlauf der Mitgliederversammlung erscheint in Kürze an dieser Stelle.

01.10.2014 - Neue Internetpräsenz

Das Sozialwerk des Deutschen Gerichtsvollzieher Bundes e.V. ist nun mit eigener Website unter der Domain www.sozialwerk-dgvb.de im Internet vertreten. 

Bitte teilen Sie uns Kritik, Wünsche und Anregungen über unser Kontaktformular mit.

28.09.2014 - Einladung zur Mitgliederversammlung 2014

Freitag, 14. November 2014, um 16.30 Uhr,

im Novotel Mainz, 55131 Mainz, Augustusstraße 6

23.06.2014 - Bericht von der Mitgliederversammlung 2013

01.03.2014 - Herbert Langenberg verstorben!

_______________________________________________________________________________

 

Am 01.03.2014 ist unser lieber und sehr geschätzter Kollege

 

Herbert Langenberg

 

an den Folgen eines Autounfalls verstorben.

 

Herbert Langenberg hat sich mit großen Sachverstand und unermüdlichem Einsatz für die Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher und den Deutschen Gerichtsvollzieher Bund e.V. engagiert. Er hat als Mitglied des Vorstandes im Verband der Gerichtsvollzieher im Oberlandesgerichtsbezirk Köln e.V. bis zuletzt unsere Interessen in maßgeblicher Funktion mitbestimmt.

Im Jahr 2003 war er Mitinitiator und Gründungsmitglied des Sozialwerkes des Deutschen Gerichtsvollzieher Bundes e.V. und seit dieser Zeit bis zuletzt als Geschäftsführer und Schatzmeister für die Hilfsorganisation tätig.

 

Unvergessen bleiben sein Einsatz für eine Verbesserung der Zukunftsperspektiven unseres Berufsstandes, sein soziales Engagement, wie auch seine unvergleichliche Kollegialität und Hilfsbereitschaft. Ohne Rücksicht auf seine eigene Person und oft unter Rückstellung persönlicher Belange hat er sich der Probleme anderer angenommen und geholfen, wo sein Rat gefragt war.

Als Lehrkraft und Ausbilder hat er über Jahre den Gerichtsvollziehernachwuchs auf seine Aufgaben mit vorbereitet.

 

Gerne erinnern wir uns an ihn als humorvollen, lebensbejahenden Menschen, der oft und liebevoll von seiner Familie, seinen Reisen und Hobbys erzählte.

 

Der Deutsche Gerichtsvollzieher Bund verliert einen verdienten Kollegen und eine

bemerkenswerte Persönlichkeit.

 

Wir empfinden tiefes Mitgefühl mit seiner Familie, seiner Ehefrau, seinen Töchtern und allen, die ihm freundschaftlich verbunden waren.

 

Sein Andenken werden wir stets in Ehren halten.

 

Deutscher Gerichtsvollzieher Bund e. V.

Walter Gietmann

Bundesvorsitzender

 

Deutscher Gerichtsvollzieher Bund

Landesverband NRW e.V.

Frank Neuhaus

Landesverbandsvorsitzender

 

 

Verband der Gerichtsvollzieher

im OLG-Bezirk Köln e.V.

Helmut Schulze

Stellv. Vorsitzender

Sozialwerk

des Deutschen Gerichtsvollzieher

 Bundes e.V.

Winfried Pesch

Vorsitzender

 

 

 ______________________________________________________________________________________

 

15.08.2013 - Einladung zur Mitgliederversammlung am 18. 10. 2013 in Überlingen

01.06.2013 - Bericht von der Mitgliederversammlung 2012

27.08.2012 - Einladung zur Mitgliederversammlung 2012

Freitag, 16.11.2012 um 16:30 Uhr

im Park-Hotel Bremen, Im Bürgerpark, 28209 Bremen

15.07.2012 - Nachruf des Landesverbandes BW und Spendenaufruf

Spendenaufruf.pdf
PDF-Dokument [16.2 KB]

15.07.2012 - Spendenaufruf des Bundesvorstands des DGVB

 

Spendenaufruf  "Geiseldrama Karlsruhe"               

 
Der Deutsche Gerichtsvollzieherbund ruft zu Spenden auf
 

Bekanntlich wurden in einem hinterhältigen, verabscheuungswürdigen Anschlag anlässlich einer Zwangsräumung am 04.07.2012 in Karlsruhe neben dem Gerichtsvollzieher drei weitere Personen getötet, bevor der Geiselnehmer sich selbst gerichtet hat. Die Tat hat in der gesamten Bundesrepublik und auch im benachbarten Ausland lähmendes Entsetzen nicht nur unter den Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollziehern ausgelöst.

Ein solches Drama hinterlässt immer Angehörige, die oftmals nicht in der Lage sind, in der ersten Not die dringlichsten Angelegenheiten zu regeln. Ohne auf die einzelnen Schicksale hier näher eingehen zu wollen, hat sich der Deutsche Gerichtsvollzieherbund entschlossen, eine Spendenaktion ins Leben zu rufen, um die erste Not der Angehörigen insbesondere des erschossenen Kollegen und des Mitarbeiters des Schlüsseldienstes zu lindern.

Zur Entgegennahme von Spenden wurde bereits vor 10 Jahren nach einem ähnlich gelagerten Fall das Sozialwerk des Deutschen Gerichtsvollzieherbundes eingerichtet. Spenden können unter dem Stichwort "Karlsruhe" auf das Konto des

 

Sozialwerks des Deutschen Gerichtsvollzieherbundes e.V. bei der
VR-Bank Rhein-Sieg e.G.
Konto-Nummer 410 6365 011
BLZ 370 695 20

 

erfolgen.

Das Sozialwerk wird die Spenden nach sorgfältiger Recherche unbürokratisch nach den Vorgaben der Satzung verteilen.

Das Sozialwerk des DGVB ist als gemeinnützige und mildtätige Körperschaft auch ermächtigt, Spendenquittungen zu erteilen. Hierzu ist es zwingend erforderlich, auf dem Überweisungsträger den  Wunsch nach einer solchen Quittung zum Ausdruck zu bringen und die vollständige Anschrift des Spendenden anzugeben.

Der Deutsche Gerichtsvollzieherbund bittet, den Angehörigen durch eine kleine Spende nicht nur in der ersten Not zu helfen, sondern ihnen auf diesem Wege auch Anteilnahme und Mitgefühl auszusprechen.

 

Jede auch noch so kleine Spende ist willkommen.

 

Der Bundesvorstand des DGVB

15.07.2012 - Mordanschlag in Karlruhe

 

Gerichtsvollzieher getötet               

 

Am 04.07.2012 wurde in Karlsruhe ein Gerichtsvollzieher in Ausübung seines Amtes bei einer Zwangsräumung heimtückisch getötet. Drei seiner Begleiter wurden ebenfalls in einer offenbar vorbereiteten Gewalttat "hingerichtet".

Gemeinsam mit allen Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollziehern sind wir entsetzt und bestürzt über diese grausame Tat.

 

Unser tiefes Mitgefühl gilt allen Angehörigen der Opfer.

 

Weitere Informationen unter: http://www.dgvb.de/news/gerichtsvollzieher-getoetet

25.02.2012 - Bericht von der Mitgliederversammlung 2011

01.08.2011 - Einladung zur Mitgliederversammlung 2011

Freitag, 21.10.2011 um 17:00 Uhr

Rosenstraße 18-28. 35037 Marburg

 01.01.2011 - Bericht von der Mitgliederversammlung 2010

10.08.2010 - Einladung zur Mitgliederversammlung 2010

Freitag, 5.11.2010 um 17:00 Uhr

im Hotel Ratswaage, Ratswaageplatz 1-4, 39104 Magdeburg

08.12.2009 - Bericht von der Mitgliederversammlung 2009

19.08.2009 - Einladung zur Mitgliederversammlung 2009

Samstag, 7.11.2009 um 16:00 Uhr

im Hotel Crowne Plaza, Kurfürstenanlage 1, 69115 Heidelberg

24.10.2008 - Einladung zur Mitgliederversammlung 2008

Freitag, 24.10.2008 um 14.30 Uhr

im Hotel Pullmann Dresden Newa, Prager Straße 2c, 01069 Dresden

22.10.2008 - Empfänger von Geldauflagen

Mit Bescheid vom 09.04.2008 haben das Oberlandesgericht Köln (4100 – 484 – S – 139 (6A) und die Generalstaatsanwaltschaft Köln (410 – 1. 481 /GStA) das Sozialwerk in das Verzeichnis der Einrichtungen aufgenommen, die als Empfänger von Geldauflagen in Betracht kommen.

28.09.2014 - Einladung zur Mitgliederversammlung 2014

Freitag, 14.11.2014 um 16:30 Uhr

im Novotel Mainz, Augustusstraße 6, 55131 Mainz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sozialwerk des DGVB e.V.